inferiority.COMPLEX

Insomnia


Das vergangene Wochenende war wirklich sehr, sehr anstrengend. Freitag hat Pascal seinen 18 Geburtstag gefeiert und zufälliger Weise war da auch noch der Geburtstag meiner Mutter, den sie am Samstag feierte. Freitag abend war echt genial: wir sind durch die Stadt gezogen und haben verschiedene Kneipen unsicher gemacht. War total gechillt. Um 1 Uhr habe ich dann meinen Freund noch vom Kinki Palace abgeholt.

War aber echt genial. Nur schade, dass ich den Swimming Pool nicht trinken durfte. Bin ja noch minderjährig (Gott sei Dank nicht mehr lange!).
Und Samstag hat meine Mutter ihren Geburtstag noch nachgefeiert. War ja klar, dass ich putzen helfen musste. Durch die Tatsachen, dass ich am Freitag erst um 2:00 Uhr nachts schlafen ging, das Putzen so anstrengend war und die Feier meiner Mutter so langweilig war, hab ich mich am Samstag dann schon um 21:00 Uhr schlafen gelegt. Ich konnte zwar nicht wirklich schlafen, was in der Nacht von Sonntag auf Montag ebenso der Fall war. Gestern hab ich dafür dann einen ausgiebigen Spaziergang gemacht, was mir ziemlich gut getan hat, da ich einige Stunden unterwegs war. Konnte die letzte Nacht dann auch richtig gut schlafen, leider zu gut. Ich bin nämlich genau um fünf vor sieben aufgewacht, fünf Minuten bevor ich zum Bus muss. Scheiß Tag!
Gut, eigentlich war der Tag ja ok, bis auf die ersten beiden Schulstunden. Ich mag Englisch, sehr gerne sogar, aber diese Frau, die sich meine Lehrerin schimpft, macht mich sowas von fertig. Wir kommen im Unterricht kaum voran, machen jede Übung doppelt und bekommen irre viele Hausaufgaben auf. Vor allem redet die Frau immer um den heißen Brei herum. Unser Lehrbuch ist ihr übrigens heilig wie eine Bibel. Ich verstehe einfach nicht, was so schlimm daran ist, wenn jemand mal sein Schulbuch vergessen hat. Und für jedes Mal, das wir unser Buch vergessen, gibt das einen Vermerk. Außerdem achtet sie extremst darauf, ob das Buch eingebunden wurde. Naja, ich war bisher in der Beziehung immer noch nicht brav. Nein, eigentlich ist sie schon in Ordnung. Man kann sich mit ihr nett auf dem Gang unterhalten und sie grüßt auch immer und fragt, wie es einem denn geht. Das macht auch nicht jeder Lehrer.
Aber ich gehe wirklich sehr gerne auf meine Schule. Die Lehrer sind super freundlich (haben mich sogar schon zu einer Tasse Kaffee eingeladen ) und der Schulleiter ist auch eine liebenswerte Person. Er ist zwar konsequent, aber trotzdem hilfsbereit. Wenn er sauer ist, bleibt er kühl und lässt sich wirklich schwer aus der Ruhe bringen. Er schafft es, sich auf eine freundliche Art und Weise durch zu setzen. Ich hab wirklich großen Respekt vor ihm.
Ich fühle mich wohl dort und werde das alles sehr vermissen, wenn ich umgezogen bin. Aber man kann im Leben nicht alles haben, das ist die bittere Wahrheit. Ich jedenfalls bin glücklich mit meiner Entscheidung. Es wird für uns beide eine große Herausforderung sein, wenn ich bei meinem Schatz wohne. Aber es ist was Wahres dran: "No risk, no fun!" Ich freue mich auf die Zeit, die ich mit ihm verbringen kann, wenn ich nach Hause komme und weiß, es freut sich jemand, wenn ich für uns gekocht habe. Allein sein Lächeln zu sehen bedeutet mir schon sehr viel. Es wird eine wunderbare Zeit werden, hart, aber schön! Das Abitur wird mich ziemlich auf Trapp halten. Aber gemeinsam ist das doch zu schaffen, oder? Der erste Schritt ist es, erst mal bei der potentiellen neuen Schule anzurufen und zu klären, ob die mich überhaupt aufnehmen würden.
Ich weiß übrigens die Note der Physikarbeit, die ich letzten Mittwoch geschrieben habe. Mit einer 4,7 bin ich ganz schön schlecht dran, dafür dass mein Ziel die Annäherung an eine 2 war. Dieser kleine Rückschlag lässt mich jetzt aber nicht an meinen Fähigkeiten zweifeln. Ich hab's dieses Jahr in Physik schon auf eine 2,6 geschafft und eine 2,0 liegt somit auch in Reichweite - vorrausgesetzt, ich werde in nächster Zeit nicht mehr krank. Eine Stunde zu verpassen ist nämlich das Schlimmste, was mir in Physik passieren kann. Der Unterricht ist in Physik zwar sehr anspruchsvoll, aber mein Lehrer ist echt ein Ass! Er erklärt super und gestaltet den Unterricht auch sehr interessant. Die Beispiele, die er zur Erklärung verwendet, sind sogar für Fünftklässler verständlich.

Naja, ich würde sagen, für heute reicht's mal. Ich muss ja keinen Roman schreiben, ne? Von daher jetzt erst mal eine gute Nacht und hoffentlich ließt man sich bald wieder.
Ciao!
24.3.09 21:57


Werbung


Day'n'Nite

Dieser Blogeintrag ist tatsächlich nach Kid Cudi vs. Crookers - Day'n'Night benannt. Dieser Track ist einfach nur genial und macht total gute Laune.
Der Tag heute war langweilig. Ich kam von der Schule nach Hause und hab erst mal ein Bisschen geputzt, da ja meine Mutter morgen Geburtstag hat und am Samstag eine kleine Feier macht. Und da sollte, ihrer Meinung nach, eben alles sauber sein. Was ich sonst noch gemacht habe? Nichts, das ist es ja...
Ich werd jetzt noch mit meinem Schatzi telefonieren und dann geht's heut auch bei Zeit ins Bett.

Das war's dann mal für heut.
Ciao!
19.3.09 21:31


Blog überarbeitet


Nachdem ich die Physikarbeit (die leider nicht so gelaufen ist, wie ich es wollte) endlich hinter mir hab und vorerst mal nichts mehr zu lernen hab, hab ich mich heute mal etwas enstpannt und noch ein klein Wenig an inferiority.complex ggearbeitet. Wie man sieht, habe ich den "Header" etwas überarbeitet. Außerdem habe ich bei Prisoner und Site noch ein paar Inhalte hinzugefügt. Darunter sind z.B. auch Bilder vom CSD Stuttgart 2008.

Tja,... Diese ganze Überarbeitungsgeschichte lässt darauf schließen, dass mein Tag heute nicht sonderlich ereignisreich war. Deshalb verabschiede ich mich heute ohne großes Gelaber.
Bye bye!
18.3.09 23:00


I don't wanna work today...


Maybe I just wanna stay
Just take it easy 'cause there's no stress.
Laurent Wolf - No Stress.mp3

Der Tag heute war wirklich ein Wenig seltsam. Heute morgen hab ich einen Englisch-Test geschrieben (ich konnte nur 16 Vokabeln von 24 ), dann am Nachmittag zwei Stunden Physiklabor nachgeholt, da ich ja morgen eine Physikarbeit schreibe, und hinterher noch zwei Stunden Java in der Schule programmiert. Der Tag war echt stressig...

Das Schlimmste jedoch war der Film, den wir im Religionsunterricht angeschaut haben. Man hat gesehen, wie Tiere in engstem Raum unter katastrophalen Umständen gehalten werden. Die Tiere waren völlig verwahrlost, wurden gequält um Kosten zu sparen. "Sie sind nichts weiter, als ein Massenprodukt, eine Geldeinnahmequelle." Sie müssen qualvoll sterben, werden erlöst unter Schmerzen. Der einzige Sinn ihres Lebens ist es, von uns Menschen verzehrt zu werden. Das heißt nicht, dass wir alle ab sofort zum Veganer mutieren sollen, aber wenn wir die Tiere schon essen, sollten wir ihnen wenigstens ein schönes Leben bescheren. Wie? Ganz einfach:
Wenn du in Zukunft Eier kaufst, dann bezahle lieber mehr dafür, aber sei dir sicher, dass die Hennen nicht in Käfigen gehalten wurden. Da steht dann was drauf von wegen Freilandhaltung oder Bodenhaltung.
Kauf im Supermarkt nie ein Party-Spanferkel. Den männlichen Ferkeln werden die Hoden ohne Betäubung aus dem Leib geschnitten.

Im Film wurde noch gesagt, dass pro Tag etwa 90.000 Küken sterben. Sie werden aussortiert, weil sie entweder männlich sind und unter Mästung zu langsam wachsen, oder weil sie zu spät geschlüpft sind. Das Bild war echt brutal: überall lagen tote Küken herum, die, wie Dreck, in einen Container geschaufelt wurden. Solch eine Brutalität habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen. Ich war echt schockiert von diesen Bildern.

Tja... Als logische Verknüpfung würde man das in Java jetzt so ausdrücken: billig != gut.

Das war's dann mal für heute. Immerhin hab ich noch für eine Physikarbeit zu lernen, bei der ich eine möglichst gute Note schreiben möchte/sollte, wie auch immer. Gute Nacht und bis zum nächsten Mal,
Mel
17.3.09 19:38


Mr Curious


Ja, ich meld mich heute noch mal. Warum? Weil mich jemand die ganze Zeit am Telefon auslacht und mir, bezüglich meines Blogs, dauernd kranke Sprüche an den Kopf wirft und super neugierig ist. Nicht wahr, "Mr Curious" alias Leopold? Doofes Stück! Das musste jetzt gesagt sein. ^^
Gute Nacht, Schatzi + Leser!
16.3.09 23:36


Neues Mainlayout


Da in den letzten Tagen nicht sonderlich viel erwähnenswertes passiert ist und ich eh keine große Lust hatte, zu bloggen, habe ich mich dazu entschlossen, ein eigenes Layout zu kreieren. Mit HTML und CSS beschäftige ich mich nämlich schon seit Jahren. Leider kommt der Hovereffekt der oberen Boxen im Firefox und IE nicht an. Im Opera wiederum stimmt die Schriftfarbe im Content nicht. Kann mir da jemand mal ein paar Tips geben, wie ich ein Layout für verschiedene Browser optimieren kann?

Übrigens hab ich mich jetzt entschieden, was das Umziehen angeht. Nachdem ich mich von Donnerstag auf Freitag von 22:00 - 02:00 Uhr mit meinem Freund über dieses Thema unterhalten habe und eine Nacht drüber geschlafen habe, hab ich mich nun endgültig festgelegt. Natürlich muss ich da noch Einiges mit ihm bereden und er weiß auch noch nicht, dass ich mich entschieden habe, aber ich denke, wir beide werden die Sache schon meistern.
Er spricht mich auch jeden Tag darauf an, sagt mir, wie wichtig es für ihn ist, mich bei sich zu haben. Vor allem weiß ich, dass er alles dafür geben würde, mich glücklich zu machen. Dieser Kerl ist einfach der Wahnsinn! Zum Thema Umzug meinte er aber auch, dass ich ihm dann eine große Hilfe wäre, was die Hausarbeit angeht. Klar, er kommt abends immer spät nach Hause und muss dann noch Unterlagen bearbeiten. Da würde ich auch alles andere liegen lassen... Ich trau ihm aber nicht zu, dass er mich als Putzfrau ausnutzt. Warum? Weil wir als Team super funktionieren und weil er eh nicht die Finger von mir lassen kann. Er pflanzt sich nämlich lieber auf die Couch, missbraucht mich als Kissen, kuschelt sich an mich und guckt Fernsehen. Und für ihn was zu machen ist für mich nicht schlimm. Klar, auf Hausarbeit hab ich nie Lust. Aber zu sehen, wie er sich freut, wenn ich für uns gekocht hab, macht mich einfach glücklich.
Naja... Am Mittwoch steht bei mir eine wichtige Physikarbeit an, für die ich jetzt eigentlich noch lernen sollte. Deshalb melde ich mich morgen wieder.
Adios
16.3.09 18:06


Wenn eine Mutter in Tränen ausbricht...


muss das nicht unbedingt was schlechtes heißen, oder doch? Ich war jedenfalls froh darum, als sie auf mich zukam und ihre Arme ausbreitete und vor Glück weinte, nachdem wir meinen Eltern die Botschaft verkündeten.

Mein Freund und ich sind gestern schon um sieben Uhr auf den Beinen gewesen um seine Wohnung noch etwas aufzuräumen, bevor meine Eltern gestern um elf auftauchten. Auf 12:30 hatten wir dann einen Tisch in einem griechischen Restaurant reserviert und uns hinterher noch ein leckeres Eis in der Eisdiele gegönnt. Als wir dann wieder zurück in die Wohnung kamen, war der Moment der Wahrheit gekommen. Der Moment, in dem meine Eltern es endlich erfahren sollten.
Es kam zwar etwas anders, als es geplant war, aber es ist trotzdem gut gelaufen. Meine Eltern haben sich nämlich total über die Nachricht unserer Verlobung gefreut und meinen Freund sofort in der Familie willkommen geheißen.
Mein Freund und ich, wir sind zwar beide noch jung, aber der festen Überzeugung, dass unsere Beziehung lange halten wird. Wir sind quasi ein Herz und eine Seele. Wir sind eins. Unsere Beziehung ist wirklich etwas besonderes. Zumal sowas heutzutage immer seltener wird. Niemand kann sagen, wie lange eine Beziehung halten wird. Aber "was wäre ein Mensch, wenn er nicht dazu bereit ist, Risiken einzugehen?"

Zum Verlauf dieses Tages, muss ich sagen, dass er nicht so toll war. Meine rechte Backe ist seit gestern wieder angeschwollen und heute im Unterricht war ich oft von Schmerzen geplagt. Man kann es aushalten, aber es ist unangenehm und äußerst nervenaufreibend. Sonst gab es eigentlich nichts erwähnenswertes. Deshalb werde ich mich für heute verabschieden.
Bis bald!
9.3.09 18:54


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de