inferiority.COMPLEX

Geht's noch...?!

Ich bin in letzter Zeit so müde und fertig, was Konzentrationsstörungen im Unterricht zur Folge hat. Und ich hab es eigentlich nötig, im Unterricht aufzupassen und mitzukommen. Mein Durchschnitt im Halbjahreszeugnis sah mit 3,4 nämlich nicht so rosig aus. Gut, anfangs gab es auch Probleme, da ich an mir selbst gezweifelt habe und dachte, ich könnte mein Abitur nie schaffen, da ich das Gymnasium schon einmal nicht gepackt habe. Das hab ich aber jetzt, der Therapie sei Dank, im Griff.
Naja... Schon auf dem Schulweg hat mich heute einiges angekotzt. Mein Klassenkamerad und ich sind zusammen zur Schule gelaufen und vor uns liefen noch zwei Klassenkameraden. Die haben wir dann eingeholt, was wir lieber nicht hätten tun sollen. Uns wurde nämlich sofort ein TetraPak, gefüllt mit Eistee und Wodka, vor die Nase gehalten. Und bei sowas frag ich mich echt: GEHT'S NOCH...?!
Muss sowas denn morgens vor der Schule schon sein? Was mich echt tierisch aufgeregt hat, war, dass das ganze Klassenzimmer nach Alkohol stank und die beiden, die besoffen waren, die ganze Zeit die Mathestunde gestört haben. Ich check Mathe doch nicht.
Und in Sport hab ich heute auch total versagt. Ich hab momentan keine Kraft in den Armen und konnte, während wir Basketball-Noten gemacht haben, nicht wirklich viele Körbe werfen. Teilweise flogen sie nicht mal bis zum Korb. Sowas icht echt deprimierend. Gut, der weitere verlauf des Tages war eigentlich ganz ok.
Ich werde jetzt noch mit meinem Freund telefonieren und noch etwas an inferiority.complex arbeiten. Und dann ist für mich der Tag auch gelaufen. Ich muss morgen ja eh fit sein, da ich um die Mittagszeit nach Hause komme und sofort mit putzen loslegen muss, damit ich's morgen noch zu meinem Schatz schaffe. Und das wird stressig...
Dir, lieber Leser, wünsch ich jedenfalls noch einen schönen Abend. Und falls ich morgen keinen Eintrag mache, schönes Wochenende!
5.3.09 20:23


Werbung


Unentschlossen...


Nach wie vor bin ich unentschlossen, was das Thema Zusammenziehen betrifft. Geld hat in dem Fall halt mehr Gewicht - meiner Meinung nach. Auf die Kosten eines anderen zu Leben ist nämlich nicht mein Ding.
Ich hab mich vorhin mal im Internet über die Lightbox etwas schlau gemacht. Hat noch nicht so ganz geklappt, was du unter der Rubrik Art feststellen kannst. Unter dieser Rubrik sind Zeichnungen von mir zu finden, die ich tatsächlich selbst gemacht habe.
Heute war irgendwie ein komischer Tag... Aber besser als der gestern. Gestern war ich nämlich total verschlafen und nach der vierten Schulstunde immer noch nicht wach. Nach 'nem Red Bull ging's dann. Hatte danach Mathe und da ich eh gefehlt hatte, war das dringend notwendig. Hat auch geklappt. Aber jetzt sollte ich mich Richtung Bett bewegen. Obwohl der Tag heute nicht so anstrengend war, bin ich ziemlich müde. Liegt vielleicht auch daran, dass ich letzte Nacht nicht gut geschlafen hatte.
Naja, gute Nacht!
4.3.09 22:36


Soll ich, oder soll ich nicht...?


Ich hätte lieber noch mal Wochenende gehabt. War richtig schön. Klaro, ich war ja auch bei meinem Freund. Ich bin über's Wochenende meistens bei ihm. Ist einfach besser so, denn er hat eine eigene Wohnung und da haben wir unsere Ruhe - anders als bei mir zu Hause. Und er hat mich mal wieder darauf angesprochen, wie's bei mir aussieht und zu was ich denn tendiere. Vor einiger Zeit meinte er nämlich, dass er mich zu sich holen will, und wir zusammenziehen könnten. Ich hab mir schon einige Gedanken darüber gemacht, eine Liste, welche Vor- und Nachteile es hätte, zu ihm zu ziehen.

PRO/CONTRA

Klar, könnte die Beziehung scheitern, wenn man sich jeden Tag sieht, aber sie könnte genauso gut daran kaputt gehen, dass man sich weitere zwei Jahre nur am Wochenende sieht.
Ich weiß echt nicht, was ich machen soll... Ich fände es wirklich schön, ihn jeden Tag zu sehen. Aber ich möchte ihn nicht ausnutzen. Sollte halt gut überlegt sein, ob ich, beziehungsweise wir, die Sache durchziehen.

-------------------------

Ich muss jetzt noch die Schullektüre (Tod in Venedig von Thomas Mann) lesen, die ich heute erst bekommen habe, da ich vor den Ferien krank war, und ich bis Donnerstag fertig gelesen haben muss.
Deshalb verabschiede ich mich für heute und melde mich morgen wieder.

Adios amigos!
3.3.09 20:21


Ich bin noch am Leben!


Wie man sieht, bin ich noch am Leben. Hatte in letzter Zeit keine Möglichkeit, einen Blogeintrag zu schreiben. Hatte nämlich Internetverbot.
Wie ich das geschafft habe? Ich hab mir mal ein Wochenende freigenommen und nicht putzen geholfen. Das war die Konsequenz. Aber ich hab's überlebt, sehr gut sogar.
Durch die Tatsache, dass ich die Weisheitszähne am 17.02. rausgemacht bekommen habe (Ja, alle vier auf einmal!), hatte ich eh keine große Lust, mir die Zeit am PC zu vertreiben, da mir alles weh tat. Und falls Du Dich wundern solltest, warum ich das hier in aller Frühe schreibe, dann kann ich Dir die Antwort dafür gerne liefern: ich habe immer noch Schmerzen am Kiefer. Toll, wa?
Ist mittlerweile nicht mehr so schlimm... Ich konnte am Anfang nichts essen und ich durfte ja bis Mittwoch nicht kauen, da ich noch Fäden im Mund hatte. Und ich hab ja normalerweise ein ziemlich großes Mundwerk, aber damit war in letzter Zeit nicht viel. xD
Falls Du die Sache noch vor Dir haben solltest und es erforderlich ist, alle vier zu ziehen, gebe ich Dir hier einen Tipp: lass Dir alle vier auf einmal ziehen, denn zwei mal dieselbe Prozedur zu erleiden,... Ehm... Ja... Darauf hätte ich keinen Bock mehr.
Ich geh jetzt noch 'ne Runde pennen. Falls ich nachher noch Zeit haben sollte, einen Eintrag zu schreiben, dann mach ich das. Falls nicht, bin ich schon bei meinem Freund und melde mich frühestens Sonntag Abend wieder.
Gute Nacht, Mel


PS: Ach übrigens, mein erster Affi ist French-Sytle. Viel Spaß beim Besuchen!
27.2.09 05:23


Ein klein Wenig deprimiert...

So gut's mir gestern ging, geht's mir heute beschissen. Der Tag war eigentlich total ok. Aber Freitags ist bei uns zu Hause immer Putztag. Und jetzt rate mal, wer's ausbaden darf! Na? Ich, leider. Und jedes Wochenende fällt dieselbe Diskussion. Ich putze eigentlich relativ viel. Ich hab ein eigenes Stockwerk, wenn man's so will und putze oben bei meinen Eltern. Da fallen halt dann Räume an wie z.B. das Badezimmer, die Küche. Und halt noch saugen und wischen, was bei uns ziemlich viel Arbeit ist. Wenn ich dann noch nebenbei für mein eigenes "Stockwerk" zu sorgen hab, bin ich da den ganzen Freitag beschäftigt, weil ich ja am Wochenende Zeit mit meinem Freund verbringen möchte. Aber es gibt gewisse Leute, die meinen, mir auf den letzten Drücker alles mögliche an Arbeit auftragen zu müssen. Ist halt scheiße, wenn man erst um 12:00 Uhr von der Schule nach Hause kommt und dann höchstens drei Stunden für die ganze Arbeit aufwenden darf, weil man ja noch duschen gehen muss, weil man so verschwitzt nicht weg möchte, und dann noch zum Zug rennen muss. Und ein Wochenende ist halt mal ziemlich kurz. Naja... Ich muss dazu sagen, mein Freund wohnt anderthalb Stunden mit dem Zug von mir entfernt und bei uns im Kaff gibt's sowieso ab 19:00 Uhr keine gescheiten Zugverbindungen mehr. Ab 19:00 Uhr ist sogar der Busverkehr komplett lahmgelegt. Es geht nunmal nicht, dass ich mal schnell bei meinem Freund reinschneien kann. Wir sehen uns nur am Wochenende und manchmal belastet mich das halt total. Ich versteh das einfach nicht. Meine Mutter war doch auch in meinem Alter und ihr Elternhaus hat sie genauso angekotzt. Und als sie dann meinen Vater hatte, war auch jede Minute mit ihm ein kostbarer Schatz. Nach 27 Jahren Ehe ist sowas halt total zum Alltag geworden und nichts besonderes mehr. Das wird bei uns ja irgendwann auch mal so sein. Vielleicht nach fünf Jahren, vielleicht auch erst nach zehn. Aber irgendwann kommt immer der Zeitpunkt, an dem alles zur Routine wird.
Das Wochenende ist das Einzige, auf das ich mich momentan noch freu. In der Schule ist es stressig, zu Hause hab ich auch nur noch ärger und unter der Woche ist nicht einmal jemand da, den ich in die Arme schließen kann. Ich frag mich solangsam, wann ich das letzte Mal von meinen Eltern in den Arm genommen worden bin. Ist bestimmt schon fünf Jahre her.
Bei mir staut sich momentan so viel Frust an... Das Leben ist grau. Immer der selbe Ablauf. Bla, bla, bla! HALLO? Ich bin eine wandelnde Trauerweide. Eine unter vielen. Die ganze Welt ist voll davon. Die sind wie Parasiten. Weißt du, was mir grad auffällt? Ich habe kranke Gedanken. Naja. Kranke Leute, kranke Gedanken. So ist das nunmal! ^^

-------------------------

Ich vermiss meinen Schatz. Heut werd ich ihn nämlich nicht sehen - leider. Ich war ja krank und bin der Meinung, ich sollte mich noch mal auskurieren, bevor ich am Dienstag die Weisheitszähne gezogen bekomme. Und er kann heute nicht kommen. Schon doof, aber das muss ich akzeptieren. Er arbeitet schließlich hart. Aber wenn er morgen kommt, dann hab ich eine kleine Überraschung für ihn. VALENTINSTAG! Irgendwie freu ich mich dieses Jahr drauf. Ich hab ja endlich einen Valentin. Was er bekommt... Hm... Das ist jetzt die Frage: Soll ich es verraten, oder nicht? Ist auf jeden Fall was persönliches und intimes. Hast du's nicht schon erraten? Wenn ja, dann gut. Wenn nein, dann auch gut. xD
Neh. Das war's dann mal für heut, denk ich. Wenn mir noch was einfallen sollte, dann post ich es. Wenn nicht, dann poste ich nichts. Logisch, wa?

Gute Nacht,
Mel
13.2.09 21:34


Ba-ba-ba-du-a...


Ich weiß nicht... Heute geht's mir komischerweise ziemlich gut, physisch wie auch psychisch. Ich vermute mal, das liegt daran, dass meine Stimme bald wieder da ist und dass ich nicht mehr alle zwei Sekunden husten muss. Das hat mich die letzten paar Tage total genervt. Aber ich war heute endlich mal wieder in der Schule. Zu Hause ist mir fast die Decke auf den Kopf gefallen, da ich nichts zu tun hatte und da um die Zeit eh niemand online war. Schlafen konnte ich ja nicht - dem Husten sei "Dank". In der Schule war's eigentlich ganz in Ordnung. Meine Klasse ist ja momentan im Skilandheim. Ich bin nicht mitgefahren, weil ich dieses Jahr andere Pläne habe, was das Geldausgeben angeht. Ich bin jedoch nicht die Einzige, die nicht mitgegangen ist: außer mir hatten sechs weitere Leute keinen Bock auf Skifahren. Einer meinte sogar, er habe Angst vor der Busfahrt, weil ihm da immer übel wird. Das hatte ich auch noch nicht erlebt. Jedenfalls saß ich dann in der Klasse über mir mit dem Notebook auf dem Schoß. Das war richtig toller Unterricht. Ich musste mich null beteiligen und konnte ganz nebenbei im Internet surfen oder zocken.
Naja. Irgendwie hätte ich schon Lust gehabt, mit meiner Klasse ins Schullandheim zu fahren. Aber wie gesagt, hab ich andere Pläne. Ich werde ja im Mai 18 und hab mir fest vorgenommen, dieses Jahr noch den Führerschein zu machen. Meine Eltern sind zwar nicht gerade begeistert von dieser Idee, aber das kommt noch. Die beiden sind halt der Meinung, ich darf nicht mit ihrem Auto fahren. Und daran ist ganz allein mein Bruder schuld: als er noch Fahranfänger war, hat er nämlich mit dem Auto meiner Eltern einen Unfall gehabt. Ihm ist nichts passiert, aber das Auto hatte einen "kleinen Schaden". Darin, dass ich kein Auto habe und das Auto meiner Eltern nicht werde fahren dürfen, sehe ich eigentlich kein Problem. Es geht ja einfach nur darum, den Führerschein in der Tasche zu haben und eventuell, wenn abends mal Party angesagt ist, spontan mal für den Fahrer einzuspringen. Aber der wichtigere Punkt daran ist, dass ich jetzt in der 11. Klasse bin und im nächsten Schuljahr wahrscheinlich nicht mehr die Zeit dazu haben werde, auch noch für die Führerscheinprüfung zu lernen. Außerdem muss man über 21 sein und mindestens drei Jahre Fahrerfahrung haben, wenn man Fahrer ist und trotzdem mal auf einen Geburtstag anstoßen möchte.
Der Führerschein jedoch ist nicht der einzige Grund, warum ich nicht mitgefahren bin, denn mein Freund hat mich schon länger mal darauf angesprochen, dass wir uns solangsam mal Gedanken über einen gemeinsamen Urlaub machen sollten. Und der muss ja auch bezahlt werden, nicht wahr? Und da er ein begeisterter Skifahrer ist, kann auch er mir Skifahren beibringen. Für mich wird's dann zwar peinlich, aber dafür ist es umso romantischer. Er ist wirklich toll. Und er ist das Beste, das mir je passiert ist. Gestern waren wir genau neun Monate zusammen. Er ist nicht mein erster Freund, aber er ist meine große Liebe.
Mein erster Freund war ja eine totale Katastrophe. Er war komplett anders als ich und bei ihm hatte ich das Gefühl, dass er sowieso nur mit mir ins Bett springen wollte. Ich konnte nicht mit ihm reden und konnte ihm auch nichts anvertrauen. Außerdem war er ein schlechter Küsser. Aber er war der erste, den ich geküsst habe. Schließlich war dann nach drei Monaten Schluss. Ich dachte, ich würde ihn lieben, aber dann bin ich irgendwann aufgewacht. Ich mochte ihn und er war ein wichtiger Mensch für mich, aber das war's dann auch. Eine Beziehung hatte von meiner Seite aus keine Chance. Gut, davor hatte ich mal eine sechs-Tage-Beziehung. Der Typ hat mir damals versprochen, mir die Sterne vom Himmel zu holen und ich Dummerchen bin auch noch drauf reingefallen. Er wusste aber auch, wie man Mädels zum schmelzen bringt. Das war 'ne schlimme Zeit damals. Ich war so verliebt in diesen Kerl und dann hat er Schluss gemacht, weil ich Hausarrest hatte. Und ich weiß nicht einmal mehr, warum ich Hausarrest hatte. xD Aber als eine richtige Beziehung kann man das nicht betrachten. Drum, wenn du mich fragst, wie viele Freunde ich schon hatte, dann bekommst du nur "Mit dem Momentanen Zwei" zu hören. Naja... Ich glaub nicht, dass dich mein ganzer Beziehungskram interessiert, denn für den Moment ist eh nur wichtig, dass ich unsterblich in ihn, Leopold, verliebt bin. Ich hätte nie gedacht, dass es so wunderbar sein kann, jemanden zu lieben. Inzwischen brauche ich ihn fast wie die Luft zum Atmen. Dabei komme ich mir manchmal sogar ziemlich abhängig vor. Aber wenn ich jemandem alles anvertrauen kann, dann ihm. Er redet lieber mit mir und versucht unsere mentale Beziehung zu stärken. Und das macht ihn einfach einzigartig. Ich könnte jetzt noch stundenlang einen Roman über ihn schreiben, aber da mir solangsam der Hals abfällt, da ich schief auf meinem Bett rumsitze, belass ich es heute mal dabei und wünsche dir noch einen schönen Abend.

Adios amigo,
Mel
12.2.09 18:02


inferiority.complex goes online


Mit meinem ersten Eintrag heiße ich dich herzlichst Willkommen auf meinem Blog.
Dies hier ist zwar nicht mein erster Blog, aber von den anderen wollen wir mal gar nicht anfangen, die sind eh ein alter Hut! Wie du siehst, ist hier noch gar nichts online. So ein Blog lässt sich schließlich an einem Tag auch nicht komplett einrichten, wie du vielleicht aus eigener Erfahrung weißt. Das Layout ist übrigens von Glambaby.
Tja, um jetzt mal den Zweck eines Blogs zu erfüllen, schweife ich mal ab von dem ganzen Gelaber da oben...
Ich liege seit Samstag krank im Bett und bin heute noch krankgeschrieben. Ich bin froh, wenn ich morgen wieder in die Schule darf, da es mir daheim echt zu langweilig ist. Diese Krankheitsgeschichte fing am Freitag mit harmlosem Husten an, ich dachte zumindest, dass er harmlos wäre. Ich hab mich total getäuscht und bin dann mit dem Zug zu meinem Freund gefahren, der anderthalb Zugstunden von mir entfernt wohnt. Ich hab mich total gefreut, ihn zu sehen. Und wieso sollte mich ein Husten daran hindern, Zeit mit ihm zu verbringen (er konnte nicht zu mir, da er am Wochenende arbeiten musste)? In der Nacht von Freitag auf Samstag bekam ich dann die Antwort auf diese Frage: Fieber. Ich hab dann am nächsten Morgen meine Eltern angerufen, ob sie mich abholen würden, da ich in meinem Zustand nicht alleine mit dem Zug nach Hause fahren wollte. Die haben mir dann einen Korb gegeben und meinten, sie gingen lieber Shoppen. Toll, wa? Ich wurde dann vom Vater meines Freundes netterweise nach Hause gefahren. Ich glaub zwar nicht, dass er das jemals lesen wird, aber trozdem: Danke nochmals! Jedenfalls bin ich jetzt seit Samstag Mittag wieder zu Hause und kurier mich aus. Meine Stimme ist zwar noch nicht wieder vollständig da, aber ich werd's schon überleben. Mit Hustenbonbons bekomm ich das schon hin. xD

Naja, ich kümmere mich jetzt noch um ein paar Inhalte dieses Blogs. Ich wünsch dir noch einen schönen Abend, lieber Leser!

GlG Mel
11.2.09 16:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Gratis bloggen bei
myblog.de